Die fünf Ebenen der Heilung

Aus der indischen Medizin (aber auch aus anderen Systemen) kennt man das System der fünf Ebenen der Heilung, die sehr gut verstehen lassen, wie wirkliche Heilung funktioniert.

Die 1. Ebene (körperlich, mechanisch)

Hier sind wir auf einer rein körperlich mechanischen Ebene, hier finden wir die Chirurgen, den Chiropraktiker, den Physiotherapeuten genauso wie alle anderen mechanischen Therapien. Hier findet nur ein rein mechanischer Eingriff in den Körper statt.

Die 2. Ebene (biochemisch)

Die zweite Ebene ist eine biochemische Komponente, hier finden wir alle schulmedizinischen Medikamente aber auch die westlichen Heilkräuter. Es geht hier um die chemische Wirkung auf den Körper.

Die 3. Ebene (energetisch)

Hier finden wir alle energetisch wirksamen Therapien, wie die komplette chinesische und die indische Medizin, Niedrigpotenzen der Homöopathie, Reiki und ähnliche energetisch wirksamen Methoden.

Die 4. Ebene (seelisch)

Auf dieser Ebene arbeitet man mit der Psycho-Kinesiologie, EFT, Bach-Blüten und Hochpotenzen der Homöopathie und den Methoden der Hawaianischen Medizin. Auch findet man hier die Systemaufstellung.

Die 5.Ebene (spirituell, also die geistige Ebene)

Gemäß der Hermetischen Gesetze ist alles Geist, alles ist geistiger Natur. Hier finden wir die tief verwurzelten Glaubenssätze und Überzeugungen, die meist schon in der Kindheit aufgenommen
wurden und im Laufe des Lebens immer weiter gefestigt wurden. Einfach weil die persönliche Realität durch eben diese Glaubenssätze erzeugt wird, und dadurch verfestigen sie sich immer mehr.
Auf dieser Ebene finden wir auch Wunderheilungen, Heilungen durch Gebete und tiefe Meditation. Diese Ebene ist der Schlüssel zu allem.
(ganz nebenbei bemerkt arbeitet auch das Mind Clearing System(tm) auf genau dieser, der 5. Ebene, weil es hilft, die dienlichen Glaubenssätze zu stärken und
die nicht-dienlichen Glaubenssätze zu verändern)

Anwendung und Auswirkung

Idealerweise behandelt man eine Krankheit auf der Ebene, auf der sie entstanden ist. Bleibt man auf einer unteren Ebene wird man keinen Erfolg erzielen, ist man oberhalb dieser Ebene wird man auf jeden Fall einen Effekt erzielen, da jede Ebene Einfluß auf die darunterliegenden Ebenen hat.

Dies nun erklärt sehr gut, warum viele Krankheiten als nicht behandelbar gelten, da die Schulmedizin klassischerweise auf erster und zweiter Ebene arbeitet und es gibt einige begründete Annahmen, wonach alle Krankheiten auf der seelischen Ebene entstehen.

Es steht hier natürlich auch die Frage im Raum, wenn das alles so einfach ist, warum hat dann die Schulmedizin trotzdem ihre Erfolge? Warum sind manche Operationen erfolgreich, obwohl dort ja nur auf der ersten Ebene arbeitet. Ganz einfach, wenn wir uns mal das Ritual ansehen mit dme dort gearbeitet wird, denken wir nur mal an die Vorbereitung einer Operation, dann finden wir ganz schnell die Erklärung: Durch das gesamte Umfeld glaubt der Patientan den Erfolg der Operation und schon sind wir auf der fünften Ebene. Es gibt anerkannte Studien, das ein und derselbe Wirkstoff erheblich erfolgreicher ist wenn er gespritzt wird und nicht in Pillenform verabreicht wird und wenn schon Pille, dann macht die Form und Farbe einen wichtigen Unterschied.

Um es ganz klar zu sagen, dies soll kein Veto gegen die Schulmedizin sein, in Notfällen aller Art ist sie der erste und wichtige Schritt um das Leben eines Patienten zu erhalten oder eine Lebensqualität wieder herzustellen, nur passiert eine echte Heilung.

Unterbleibt der Schritt zur echten Heilung dann kommt das Problem immer wieder, in anderer Form. Denn eine Krankheit ist nichts anderes als eine Botschaft der Seele und wenn wir lediglich immer wieder den Botschafter umbringen ohne die Botschaft zu verstehen, ja dann wird die Botschaft immer deutlicher und lauter.
Diesen Begriff "Botschaft der Seele" verwende ich gerne, weil er so leicht greifbar ist. Genaugenommen handelt es sich hier um Ungelöste Seelische Konflikte, weil wir in den Tiefen des Unbewussten
andere Überzeugungen haben als uns bewusst ist und wir darum immer wieder in Konflikt mit unserem gesamten Sein sind.

 

zurück