Astrologie

Aus gegebenem Anlass habe ich mich entschlossen etwas über die Astrologie zu schreiben,
einige haben ja schon mein Angebot angenommen und ein kostenloses Radix -Horoskop angefordert.

Wozu ist das gut?
In erster Linie zur Selbsterkenntnis, denn wenn ich weiß wo meine Stärken liegen dann kann ich auch mein Leben darauf ausrichten und mein Glück finden. Oder um mit dem Gesetz der Anziehung zu sprechen, wenn ich in eine Richtung gehen will die gar nicht meine ist dann ist das wie gegen den Fluss meines Lebens zu schwimmen, voller Mühen und Stress. Es kann aber auch genutzt werden um meinen Partner zu verstehen. Wie oft denken wir einen uns nahestehenden Menschen zu kennen und hängen doch voll im Vorurteil.

Um es gleich vorwegzunehmen, es geht hier nicht um dubiose Zukunftsprognosen, es geht darum sein eigens Potential durch Selbsterkenntnis zu entfalten. Wie soll denn das funktionieren und ist Astrologie nicht in Wirklichkeit reinster Blödsinn? Na ja, eine Wissenschaft, die zwar umstritten ist von denen die sie nicht verstanden haben, hält sich seit dem frühen Altertum, da könnte bei sachlicher Betrachtung ja was dran sein.

Und was ist es nicht?

Nein, ich meine nicht das Horoskop in der Tageszeitung, in dem steht: "Heute droht Ärger am Arbeitsplatz". Was kann da passieren, wen ich dem Glauben schenke? Entweder ich bin übervorsichtig um ja jeden Ärger zu vermeiden und stelle am Abend fest, das da wohl Potential war, ich das aber erfolgreich überwunden habe. Ich war ja gewarnt worden. Oder ich habe tatsächlich Ärger auf der Arbeit, einfach weil ich das ja erwartet habe. In der Psychologie nennt man so was die sich selbst erfüllende Prophezeiung. Weil wir ja durch unser Denken unsere Wirklichkeit erst erzeugen. Mal ehrlich, wie soll es denn funktionieren das eine Aussage, die für ungefähr ein zwölftel der Menschheit gelten soll, auch nur annähernd funktionieren soll.

Nach den alten Schriften, ich meine das Kybalion, ist alles miteinander verbunden, wie unten so oben, wie innen so außen, also finde ich in jedem Moment eine einzigartige Summe von Dingen und Begebenheiten, die alle etwas miteinander zu tun haben. Interessanteweise wird diese Aussage durch die Verschränkung in der Quantenphysik von der modernen Quantenphysik bestätigt. Was ist das denn nun, bestimmen die Sterne mein Schicksal? Nein, natürlich nicht, denn ich habe den Freien Willen. Aber die Sterne sind ein Abbild und zeigen die Qualität des Augenblicks auf.

Nun wird man sagen: "Hallo, dieser Mensch ist vom Sternezeichen Krebs, aber der ist gar nicht so wie man sich einen Krebs vorstellt". Na ja, dafür ist ein Horoskop viel zu komplex um es auf das Sonnenzeichen zu beschränken. So gibt es beispielsweise das Aszendenten, das Sternzeichen was zur Stunde am östlichen Horizont steht, dieser Aszendent zeigt auf wie man sich nach außen gibt, die Verpackung sozusagen. Das Sonnenzeichen weist auf den eigentlichen Charakter hin, der Aszendent auf die Verpackung. Doch es geht noch weiter, mit den Planeten, wobei hier nur die schnellen Planeten für die individuelle Persönlichkeit interessant sind, die langsamen wie zum Beispiel der Uranus, Neptun oder Pluto sind eher für größere Zeiträume oder Generationen interessant.

Die Bedeutung der Sternzeichen
erkennt man am einfachsten wenn man das Sonnenzeichen betrachtet:

Der Widder: er steht für Aktivität, Übermut, Sturm und Drang. Der typische Widder hat den unwiderstehlichen Drang nach vorne, er verfolgt seine Ziele im Sturm, hierbei hat er häufig viele Ziele gleichzeitig im Sinn, so dass er, wenn er nicht weiterkommt auch mal gerne zum nächsten Ziel umspringt.
Der Stier: der Stier steht für Sicherheit, Beständigkeit und Ausdauer. Auf der emotionalen Ebene sehr sanft, auf der materiellen Ebene sehr auf Sicherheit bedacht. Der typische Stier verfolgt seine Ziele mit Nachdruck und gleichmäßig.
Der Zwilling: der Zwilling steht für Wissen, Information und sprunghaftem Erkenntnisdrang. Er hat einen scharfen, zupacken Verstand, immer bereit in der Kommunikation zu dominieren. Der typische Zwilling springt schnell von einem Gedanken zum anderen.
Der Krebs: der Krebs steht für Gefühle, Einfühlung und seelische Einbindung. Seele und Geist sind beim Krebs untrennbar miteinander verbunden. Häufig finden wir beim Krebs aber auch die Mauer, die er zum Selbstschutz für sein eigenes Seelenleben errichtet und die für andere, die ihn nicht verstehen, schwer zu überwinden ist.
Der Löwe: der Löwe steht für Lebenswillen, Selbstvertrauen und Kreativität, der Löwe sieht sich gern in der Führungsposition, gibt sich gern souverän und sicher.
Die Jungfrau: diese Sternzeichen steht für Fleiß, Konzentration und Ausdauer, die Ziele Jungfrau ist Ordnung und Stabilität.
Die Waage. die Waage ist sehr um den Ausgleich bemüht, braucht die Harmonie aber auch den Austausch mit anderen. Die Waage ist weltoffen und liebt die Kultur.
Der Skorpion: beim Skorpion finden wir Fixierung, Unterdrückung und Zwang, seine Ziele sind Erkenntnis und Transformation. Der Skorpion verbindet Emotionalität mit einem starken Willen und dem Bedürfnis sich durchzusetzen.
Der Schütze: hier finden wir die Suche nach spiritueller Ausweitung, nach Selbsterkenntnis, Weisheit, innerer Führung und die Suche nach dem Sinn des Lebens.
Der Steinbock: beim Steinbock finden wir Verantwortung, Selbstdisziplin und Selbstverpflichtung. Der typische Steinbock verfolgten seine Ziele konsequent mit wirklichkeitsnahen Mitteln.
Der Wassermann: in diesem Sternzeichen finden wir die Suche nach Fortschritt, Freiheit und Selbstbestimmung, den Drang nach sozialen und kulturellen Reformen und nach Unabhängigkeit.
Die Fische: das Thema der Fische ist Intuition, Medialität und innere Versenkung, bei den Fischen geht es um das Auflösen von Grenzen und der Verschmelzung mit dem Licht.

Ich werde mal kurz aufzählen, was außer den Sternzeichen in einem Horoskop vorkommt:

Die Sonne steht Selbstbewusstsein, selbst Verkörperung, Selbstverwirklichung oder auch den Grundcharakter.
Der Mond steht für Vertrauen, Geborgenheit und seelische Identität.
Der Merkur steht für Kommunikation, Gedankenaustausch und Objektivität.
Die Venus steht für Harmonie, Erotik und Genussfähigkeit
Der Mars steht für Kampfbereitschaft und Triebkraft.
Der Jupiter steht für Ausdehnung, Weltanschauung und Sinnfindung.
Der Saturn steht für Bewusstwerdung, Verantwortung und Kristallisation.
Der Uranus steht für Freiheit, Unabhängigkeit und Aufhebung der Normen.
Der Neptun steht für Sensitivität, Spiritualität und Transzendenz.
Pluto steht für die Instinktnatur, den geistigen Willen und die Macht
Der Mondknoten steht aufsteigend für die Aufgaben, die Zielrichtung und die Zukunft, absteigend für die Vergangenheit, alte Muster und Karma.
Der Aszendenten gibt Hinweise darauf, wie man nach außen wirkt, wie man auftritt
Der Medium Coeli steht für das Lebensziel dem Beruf und die Berufung.

Die Häuser:
Haus eins steht für die Durchsetzung der spontanen, individuellen Willens.
Haus zwei steht für die materielle Absicherung als Bollwerk gegen die Umwelt.
Haus drei steht für die Betonung der verstandesmäßigen Fähigkeiten sowie der gesellschaftlichen Kontakte.
Haus vier steht für das Sehnen nach gefühlsmäßiger Übereinstimmung mit der Welt.
Haus fünf steht für das Bestreben die Welt mit eigenen Gefühlen in Übereinstimmung zu bringen.
Haus sechs repräsentiert die Anpassung der seelischen Empfindungen an die Bedingungen der Umwelt.
Haus sieben weist auf ausgelagerte Wesensanteile, die man im Kontakt mit der Außenwelt wiederherstellt.
Haus acht: die Bindung an den Schatten anderer, um die eigene Verdrängungen in den Taten anderer stellvertretend in der Welt ausleben zu können.
Haus neun steht für das Wissen, das einem über die Spiegelungen und Reflexionen im Austausch mit der Umwelt zufließt.
Haus zehn weist auf das eigene Wirken, das ohne Rücksicht auf materielle Ziele für das Wohl der Gemeinschaft Bedeutung erlangt.
Haus elf repräsentiert die Relativierung aller Werte und Sehnsucht nach dem unpersönlichen Gesetzen des Ewigen.
Haus zwölf Stück für die Verweigerung der Anpassung an die Bedingungen der Umwelt und Verschmelzung mit den schlummernden Empfindungen subjektiver Wirklichkeit.

 

Was brauche ich um Dir ein Horoskop zu erstellen?
Deinen Namen, Geburtsort, Zeit und eine Mailadresse an die ich das schicken kann. Am besten eine Mail an mich: bernd@berndneuhaus.de, Betreff Horoskop. Sorry, habe so viele Anfragen, so kann ich das besser sortieren.

Have fun.

zurück